Durch die Nutzung dieser Website stimme ich zu, dass Cookies zur optimalen Gestaltung der Website sowie zur Analyse der Nutzung der Website verwendet werden. Weiterführende Informationen finden Sie hier.

Schließen

Direkt zum Inhalt

Schauburg Filmtheater

Norddeutsches Filmfest 2020

Vom 05.03.2020 bis zum 08.03.2020

Gemeinsam mit dem Kinocenter Rendsburg laden wir auch in diesem Jahr zum NORDDEUTSCHEN FILMFEST ein. Beide Rendsburger Kinos haben wieder Filme ausgesucht, die in Norddeutschland gedreht wurden, typisch norddeutsche Geschichten von echten Typen erzählen oder Bilder aus der Region auf die große Leinwand bringen. Dazu haben Filmemacher, Schauspieler und Protagonisten ihr Kommen zugesagt, um mit unserem Publikum ins Gespräch zu kommen. Wenn bei uns also der rote Teppich wieder ausgerollt wird, freuen Sie sich auf Spielfilme, Dokumentationen und eine Reihe von Kurzfilmen, die wir in diesem Jahr ausgewählt haben - und wir freuen uns auf Sie!

Unser Programm im Einzelnen:

Fr., 06. März, 19.30 Uhr
im Vorprogramm:

  • KALEIDOSKOOP - Kultur aktiviert Lebensfreude u. intensiviert Dorf-Stadt-KOOPerationen.
    Drei Kurzfilme über Kulturschaffende in Rendsburg und Umgebung von Conrad Pfueller.
    D 2020 – ca. 15 Minuten

Hauptfilm:

  • DER ESEL HIESS GERONIMO
    Eine Gruppe von Abenteurern lässt sich auf einer kleinen Insel in der Ostsee nieder, fasziniert von ihrer Schönheit und dem paradiesischen Versprechen. Als sie schließlich erkennen, dass ihre Träume zum Scheitern verurteilt sind, kehren sie desillusioniert und zerstritten ans Festland zurück.
    Doch das gewöhnliche Leben hat den ehemaligen Bewohnern nicht viel zu bieten. Die Seemänner liegen mit ihren rostigen Schiffen im Hafen von Flensburg, während die verlorene Heimat ein Punkt am Horizont bleibt. Sie versuchen einen Weg zurück in die Zivilisation zu finden, der Bürokratie zu trotzen, mit dem Humor und der Herzlichkeit, die ihnen geblieben sind. Nachts trinken sie an Deck und erzählen sich die immer gleichen Geschichten. Die Erinnerung an die Insel ist wie eine dunkle Verheißung, die sie auf Schritt und Tritt verfolgt. Können sie den Bann durchbrechen?
    „Der Esel hieß Geronimo“ ist eine zeitlose Fabel über die unmögliche Suche nach dem Paradies. Ein wundersames Abenteuer mit skurrilen Figuren, die einem unentwegt ans Herz wachsen.
    D 2018 – 80 Minuten
    In Anwesenheit von Filmemachern und Protagonisten

Samstag, 07. März, 17:00 Uhr

  • MYTHOS IM MEER – Die privaten Sylter Filmschätze
    In den Tiefen privater Filmarchive haben wir wertvolle Schätze gehoben: Filme über Sylt. Aufnahmen, die noch nie öffentlich zu sehen waren – sie zeigen die Nordseeinsel als einen Ort voller Geschichten, Bräuche und Mythen.
    Aus über 300 Filmrollen von Insulanern und Feriengästen, die aufwendig digitalisiert und restauriert wurden, haben wir einen neuen Film geschaffen. Dabei haben Sylt und die privaten Schmalfilme eines gemeinsam: die Gefahr, dass sie langsam verschwinden könnten.
    „Mythos im Meer“ erinnert mit bewegten Bildern von 1928 bis in die 1990er Jahre, gedreht auf 8mm, Super-8 und 16mm, an einzigartige Momente auf Sylt. Dieser Film ist eine Zeitreise, die deutlich macht, wie es auf der Insel einst war, aber auch was die Menschen derzeit an ihr so lieben.
    D 2019 – 94 Minuten
    „In 94 Minuten erzählt der Film kurzweilig und einfühlsam, was das Leben auf der Insel Sylt besonders macht.“
    (shz – Sylter Rundschau)
    Der Film wird präsentiert von seinen Produzenten Claus Oppermann und Sven Bohde

Sa., 07. März, 19:30 Uhr

  • Die Kurzfilmrolle 2019
    Die Kurzfilmrolle 2019 der FILMTOURNEE UNTERWEGS ist wieder eine besondere Mischung aus berührenden, spannenden, humorvollen und charmanten Kurzfilmen von Filmschaffenden aus Schleswig-Holstein. Vom poetischen Animationsfilm bis zur munteren Satire hat die neue Rolle wieder einen bunten Mix voller unterhaltsamer Geschichten im Programm. Die Kurzfilmrolle tourt landesweit seit über 33 Jahren sehr erfolgreich in Kinos und Kulturhäusern.
    Die sehenswerten, kurzweiligen Werke sind bereits auf vielen Festivals bundesweit und oft international ausgezeichnet worden.
    Die beliebte Kurzfilmrolle gibt es in dieser Mischung und speziell nur in dieser Form von der Filmtournee unterwegs und wird moderiert und präsentiert vom Filmemacher Claus Oppermann, der über Hintergründe zu den Filmen zu berichten weiß und auch wieder das beliebte Filmquiz mit im Tourgepäck dabei hat.
    Schleswig-Holstein 2019 – 110 Minuten
    Moderation: Claus Oppermann

Sonntag, 08. März, 11:00 Uhr

  • KATZENJAMMER KAUDERWELSCH
    Der Film erzählt die Geschichte der Brüder Dirks aus Heide (Holstein), die Ende des 19. Jahrhunderts als Kinder mit ihrer Familie in die USA auswanderten. Die jungen Männer versuchten ihr Glück in New York als Zeichner populärer Comicstrips von Tageszeitungen. Mit dem anarchischen Cartoon „The Katzenjammer Kids“ wird Rudolph Dirks berühmt. Besonders bei den zahlreichen Einwander*innen sind die bunten Zeichnungen über den Kapitän, der in einem bilingualen Kauderwelsch spricht, beliebt. Sein jüngerer Bruder Gus gilt als Pionier der Tiercomics.
    Mit dem Kieler Comiczeichner Tim Eckhorst, der seit zehn Jahren das Leben der Dirks-Brüder erforscht, begibt sich die Regisseurin auf transatlantische Spurensuche aus der norddeutschen Heimat über New York in die Künstlerkolonie des Küstenorts Ogunquit, die Rudolph zeitlebens mit prägte.
    D 2019 – 84 Minuten
    In Anwesenheit der Filmemacherin Martina Fluck

Sonntag, 08. März, 14:30 Uhr

  • Kinderkino: MEIN LOTTA-LEBEN - Alles Bingo mit Flamingo
    Die elfjährige Lotta ist der Sonnenschein ihrer oft mies gelaunten Familie, auch wenn sie es mit ihren beiden Brüdern oft nicht einfach hat. Ihre vielbeschäftigten Eltern Rainer (Oliver Mommsen) und Sabine haben nur wenig Zeit für sie und auch mit Mamas neuem Arbeitskollegen Heiner Krishna (Milan Peschel) kann Lotta nur wenig anfangen. Da trifft es sich gut, dass sie sich auf ihre beste Freundin Cheyenne immer verlassen kann. Die beiden sind unzertrennlich, wenn es darum geht, sich gegen böse Mitschüler durchzusetzen, es mit der Klassenzicke Berenike aufzunehmen oder sich gegenseitig bei den Hausaufgaben zu helfen. Eines Tages plant Berenike eine große Party – und lädt ausgerechnet Lotta und Cheyenne nicht ein. Bei dem Versuch, einen Plan auszuhecken, um doch noch zur Party gehen zu können, kommt es ausgerechnet zwischen den besten Freundinnen zu einem großen Streit…
    D 2019, 90 Minuten
    In Anwesenheit der Hauptdarstellerin Meggy Hussong (Gettorf)

Sonntag, 08. März
Empfang ab 19:00 Uhr - Filmbeginn 19:30 Uhr (Abschlussfilm):

  • DIE HEIMREISE (Vorpremiere)
    Bernd Thiele wäre so gern „normal“, doch seine Mutter trank in der Schwangerschaft Alkohol und schädigte so sein Gehirn. Bernd kennt seine Mutter nicht, seinen Vater nicht, und auch seine Schwester nicht – überhaupt weiß er so gut wie nichts über seine Vergangenheit und Herkunft, denn der 38-jährige hat seine gesamte Kindheit und Jugend in Heimen und bei Pflegeeltern verbracht: „Manchmal denke ich, ich bin geklont; dass ich gar kein echter Mensch bin“, erklärt der drahtige Mann traurig. Bernd ist fest entschlossen, sich seine Identität zurückzuholen, und begibt sich mit seinem pfiffigen Arbeitskollegen Joann auf eine Heimreise in die Vergangenheit. Über Hamburg wollen die zwei Männer vom Lande in Bernds Geburtsstadt Berlin fahren, denn dort gibt es eine heiße Spur!
    D 2020 – ca. 90 Minuten
    Der Regisseur Tim Böhm und der NDR-Redakteur Timo Großpietsch freuen sich
    auf das Publikumsgespräch im Anschluss an die Vorführung.


Bilder zum Special „Norddeutsches Filmfest 2020“


Kinderkino

Den Kindern fühlen wir uns besonders verpflichtet. Wir zeigen jede Woche mindestens einen Film, der vor allem die junge Kino-Generation anspricht.

Filme aus den Disney-Studios oder bekannte Kinder-Buch-Verfilmungen zählen zu unserem ständigen Angebot. Besondere Veranstaltungen zum Weltkindertag oder in den Schulferien wie das Kinder-Ferien-Frühstücks-Kino gehören schon zur Schauburg-Tradition!

Das Kommunale Kino

Das Kommunale Kino Rendsburg wurde 1979 als kulturelle Einrichtung der Stadt gegründet. Da es über keine eigene Spielstätte verfügt, bestehen vertragliche Vereinbarungen mit dem Schauburg Filmtheater, das seine Räume für Veranstaltungen des Kommunalen Kinos vermietet. Weiterhin nutzt das Kommunale Kino Räume der Stadt Rendsburg oder führt Veranstaltungen außerhalb des Kinos in Kooperation mit Partnern im „Kulturnetz Region Rendsburg“ durch.

Das Kommunale Kino hat den Auftrag, in Rendsburg kulturelle Filmarbeit zu leisten. Dazu erhält es wie andere Kultureinrichtungen eine finanzielle Förderung durch die Stadt Rendsburg. So können Filme gezeigt werden, die sonst in Rendsburg nicht zu sehen wären. Das Kommunale Kino trägt damit zu einer vielfältigen und künstlerisch wertvollen Kinoszene in Rendsburg bei.

Sneak Preview

Jeden Mittwoch um 22:15 Uhr zeigen wir im Großen Haus einen neuen Film, der generell noch nicht im Kino läuft oder noch nicht in Rendsburg zu sehen war. Der Sonder-Eintrittspreis beträgt € 5,00. Welcher Film es sein wird, erfahren die Besucher erst, wenn sich nach Begrüßung und Verlosung der Vorhang zum „großen Abenteuer Kino“ öffnet.

Schulvorstellungen

Film ist kein Schulfach. Aber Kino bietet in seiner Bandbreite ein Fenster zur Welt und einen Fokus auf gesellschaftliche Entwicklungen, sowohl in der Vergangenheit als auch in der Gegenwart - mit einer Aussicht auf die Zukunft.
Dafür offerieren wir als Schulvorstellungen kontinuierlich Filme aus unserem aktuellen Programm. Darüber hinaus möchten wir aber gern unser Angebot ausweiten und optimal an Ihren Lehrplan der jeweiligen Jahrgangsstufen und Unterrichtsfächer anpassen.
Das kann Romanverfilmungen, Gesellschaftsporträts, Historienfilme und Dokumentationen beinhalten - gerne auch in der jeweiligen fremdsprachigen Originalversion (mit oder ohne Untertitel). Dabei spielt es in der Regel keine Rolle, wie alt der Film ist. Er muss nur in irgendeiner Form für die Kinos in Deutschland verfügbar sein. Treten Sie mit uns in Kontakt. Gerne geben wir Ihnen Filmempfehlungen und planen gemeinsam mit Ihnen Ihre Schulvorstellung!

Seniorenkino

Mehrmals im Jahr zeigen wir in unserer Reihe „Seniorenkino“ Filmklassiker und/oder aktuelle Filme für die ältere Generation.
Gruppen sind uns besonders herzlich willkommen, für die wir gern einen runden Nachmittag mit Kaffee und Kuchen im Kino veranstalten.

Feiern im Kino

Sie suchen ein besonderes Ambiente für Ihre Feier? Gar kein Problem! Natürlich ist es möglich, für Ihren Geburtstag oder Ihr Firmenjubiläum einen Kinosaal bei uns zu mieten.

Unser Kino bietet den Rahmen, den Sie brauchen. Verschiedenste Vorführmöglichkeiten, wie 35 mm, 16 mm oder auch ein Beamer stehen zu Ihrer Verfügung.
Gestalten Sie bei uns einen klassischen Empfang mit Sekt und Fingerfood.
Anschließend bieten wir Ihnen eine Privat-Vorstellung mit einem Film Ihrer Wahl.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, rufen Sie uns gerne an!